FÜNF: DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN

Wie siehts denn aus mit dem Tapferen Schneiderlein? Kennste schon? Na, kiek mal, is wieder ‘n bisschen anders jespielt, diesmal übernimmt der Herr Unkraut die Puppenrollen. Ick find ja: Ziemlich jut! Wat meenstn DU?

Kiekt’s euch an und Viel Spaß dabei!

Das Tapfere Schneiderlein zum Anschauen


Das Tapfere Schneiderlein zum Anhören


Das Tapfere Schneiderlein zum Nachlesen

Das Tapfere Schneiderlein

An einem Sommermorgen saß ein Schneiderlein auf seinem Tisch am Fenster, war guter Dinge und nähte aus Leibeskräften. Da kam eine Bauersfrau die Straße herab und rief: “Gut Mus feil! Gut Mus feil!” Das klang dem Schneiderlein lieblich in die Ohren, er steckte sein zartes Haupt zum Fenster hinaus und rief: “Hier herauf, liebe Frau, hier wird sie ihre Ware los.”

Die Frau stieg die drei Treppen mit ihrem schweren Korbe zu dem Schneider herauf und musste die Töpfe sämtlich vor ihm auspacken. Er besah sie alle, hob sie in die Höhe, hielt die Nase dran und…

Ideen zum Mitmachen

Hallöle Allerseits, der Herr Unkraut hier!

Hossa die Waldfee, da gings mal wieder rund! Kampf gegen Riesen, Einhörner und Angriff der Fliegen auf Marmeladenbrote … alles kein Problem für so ein tapferes Schneiderlein. Da haben wir uns natürlich gleich ein paar aufregende Ideen zum Mitmachen für euch ausgedacht …

Also hier, unser Mit-mach-Teil zum Tapferen Schneiderlein:

Sendet eure Bilder & Beiträge wie immer an:

mach-mit@virusoffensive.de oder postet sie direkt auf die Webseite unter: http://wp.virus-offensive.de in der “Mit-mach-Ecke”!

Wir sind seeehr ganz gespannt, was ihr so fabriziert und zusammenschreibt!

Fragen für Jung und Alt:

Das tapfere Schneiderlein hat ja so einige Abenteuer erlebt und stand vor so manch unlösbarer Aufgabe…

  • Wie hat es denn all diese Aufgaben lösen können? Weil – wirklich so stark war’s ja nicht …
    • Beschreibt das tapfere Schneiderlein mit euren eigenen Worten und findet heraus was seine eigentliche Stärke war: Und wenn ihr schon dabei seid macht doch ein kleines Gedicht daraus (wenn ihr Lust habt 😉 )
      • zb. sowas : …
        Das Schneiderlein war fleißig, ja, und Marmelade schmeckte ihm ganz wunderbar, da ...
  • Auf seine Reise nimmt das Schneiderlein ja allerlei schöne Dinge mit. Aber was würdet ihr denn mit auf so ein Abenteuer nehmen. Macht eure eigene Abenteuerliste und überlegt euch 3 Dinge (oder auch mehr) ,die ihr auf jeden Fall mit auf solch eine Reise nehmen würdet …

Überlegt mal und denkt euch was schönes aus und schreibt es uns eine E-mail an mach-mit@virusoffensive.de
Wir sind schon sehr gespannt auf eure Antworten!

Mit-Mach-Aufgabe:

Und wie immer gibts auch ein paar coole Ideen für euch zum Mitmachen:

Mit-Mach-Idee Nr.1: Mus, Marmelade und G’sälz zum selber machen…

Es gibt nichts Leckerererererererereres, als selbst gekochte Erdbeermarmelade! 

Das geht schnell und du kannst sie auch noch an deine Freunde, Verwandte oder Nachbarn verschenken!  (Achtung: Sei bitte schön vorsichtig und lass dir ein bißchen von jemandem helfen bei der Arbeit mit den heißen Sachen…)

Das brauchst du zum Marmelade machen:

  • Einen großen Topf
  • Einen Schaumlöffel
  • Einen Holzlöffel zum Umrühren
  • 6-8 Marmeladengläschen, blitzblank ausgewaschen (am besten auskochen), mit gut verschließbaren Schraubdeckeln
  • 500 g Gelierzucker (2:1) 
  • 1,2 kg leckere süße knallrote Erdbeeren 

Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, säubern und hübsch klein schneiden. 1 kg Früchte abwiegen, mit einem großen Spritzer Zitronensaft und Gelierzucker in einen großen Topf geben. 

  • Das Ganze bei starker Hitze unter Rühren nach Packungsanweisung sprudelnd kochen.
  • Mach eine Gelierprobe: Gib dafür etwa 1 Teelöffel Marmelade auf eine gekühlte Untertasse. Wenn die Marmelade innerhalb von 1–2 Min.geliert, ist sie abfüllbereit, ansonsten koch sie einfach noch 1 Min. weiter.
  • Auf der fertig gekochten Marmelade bildet sich ein Schaum, den du gleich mit dem Schaumlöffel sorgfältig abschäumen musst, damit die Marmelade nicht verdirbt.
  • Fülle die heiße Marmelade nun (am besten mit einem Einfülltrichter) bis zum Rand in saubere Twist-­off­-Gläser. Verschließe die Gläser, stell sie 5 Min. auf den Deckeln auf ein Gitter. Dann dreh sie um – Vorsicht, heiß! – und lass sie abkühlen. 
  • Nun kannst du noch schöne Etiketten basteln!
  • Schmier deine selbstgekochte Marmelade auf ein frisches Brot und – am Besten, bevor die Fliegen kommen- auffuttern.
  • Wem wirst du denn ein Gläschen abschenken?

Übrigens: Deine Marmelade hält sich in verschlossenen Gläsern mindestens 6 Monate. Angebrochene Gläser kannst du mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren.


Mit-Mach-Idee Nr.2: Werdet selbst zum Schneiderlein und schneidert euch einen Mundschutz!

  • Hier findet ihr eine Anleitung wie ihr euch selbst eine Maske basteln könnt. So ganz ohne Nähmaschine

A lieb’s Grüßle und bis zum nächsten Mal,
Euer Herr Unkraut!

Wie hat es dir gefallen? Hinterlasse einen Kommentar, wenn es dir gefallen hat. Schicke uns deine Bilder und Fotos an unsere Emailadresse: mach-mit@virusoffensive.de, dann stellen wir deine Beiträge hier mit deinem Namen ein.

  1. Liebes Fräulein Blume. Wie schade! Die Geschichten/Märchen waren toll. Und ich mag Deine Berliner Schnauze. Alles Gute für das was…

  2. Ja so eine hübsche Prinzessin und so eine hübsche Froschkönigin! Da bin ich ja ganz verliebt 😀

  3. Liebe Jule, das war schön, dich in der Stadt zum Märchenplausch am Nonnenhäuschen zu treffen. Danke fürs Schneewittchen-Eis! Bis bald!…

  4. Es ist einfach super toll, spannend, witzig, schön und wunderbar geworden! Meine Kinder lieben es. Grade in dieser Zeit brauch…

  5. Hallo Frau Blume und Herr Unkraut , Des Märchen Rohtkäpple war fei richtig luschtig …. weidr so A liebs Grüßle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.