Lass ma deine Haare runter…

… und wat man allet so im Leben runterlassen soll, dit jeht ja uff keene Kuhhaut! Rollos, Schotten, Hosen, Hüllen… ick globe, dit jeht hier doch janz klar ums Loslassen… Rapunzel musste mal janz flott inne Jugend ihre alten Zöppe fallen lassen um raus aus ihrem Turm zu kommen. Und trotzdem hat se dann noch ‘ne janze Weile jebraucht um in ihr neuet Leben mit’m Prinz und den Zwillingen im Schloss mit allem Pipapo anzufangen. Ick meine, der Prinz hats ja och uff de janz harte Tour jekriegt…

…Der is ja erstmal total abjefallen und dann konnt er ja nich mal mehr klar kieken, wat eijentlich los is… Und wat den beeden da noch allet so bejegnet is im Laufe der Zeit, weeß ja och keener so janz jenau! Bestimmt jing dit och noch drüba und drunter dit janze Trallafitti… wie im echten Leben eben… .

Aber dit is ne andre Jeschichte, dit würde hier an diese Stelle zu weit führ’n! Und dit können wa ja och noch mal separat berichten, oder Herr Unkraut, wat meenste?

Übrijens: Ick hab zwar behauptet, dass dit MEENE Erste-Liebe-Jeschichte war, aber mal janz ehrlich: Dit will doch keener, sowat! Aba glob, wat de willst, is doch eh allet jesponnen mit de reelle Wirklichkeit! Jibs doch jarnich!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.